Dynamic Facilitation

Dynamic Facilitation ist ein Prozess, der es kleinen Gruppen erlaubt, zeit- und kosteneffizient einstimmige, kreative Lösungen für extrem schwierige Probleme zu ermitteln.

Dynamic Facilitation beinhaltet viele Aspekte – manche können in anderen Facilitation-Techniken wiedergefunden werden, andere sind einzigartig in dieser Form. Aber DF ist nicht die bloße Summe von Techniken – es ist noch so viel mehr!

Hauptaspekte von Dynamic Facilitation

Die Energie bestimmt den Ablauf – bei DF folgt der Prozess der Energie/Atmosphäre/Stimmung im Gegensatz zu vielen anderen Methoden, bei denen eine vorgefertigte Agenda den Ablauf bestimmt.

Alle Teilnehmer werden ermutigt sich zu beteiligen. Der einzigartige Durchführungsprozess von DF hilft dem Facilitator dabei, eine ausgewogene Beteiligung aller Mitwirkenden zu gewähren.

Klärung erfolgt, indem alle Teilnehmer mit offenen Karten spielen, das heißt ihre Gedanken und Emotionen einschließlich persönlicher Tendenzen, vergangener Erfahrungen oder vorgefasster Ideen und Lösungen in Bezug auf das vorliegende Thema offen aussprechen.

Jeder Beitrag (Gedanken und Emotionen) wird respektvoll zur Kenntnis genommen. Es tritt keine zeitliche Bewertung der Beiträge auf – jeder Beitrag erhält Raum und wird über den ganzen Prozess hinweg behandelt.

Aktives Zuhören wird bei Dynamic Facilitation im Prozess der „Weflection“ auf ein neues Level gehoben: Der Facilitator/die Facilitatorin leiht dem Teilnehmer nicht nur sein/ihr Ohr, sondern auch sein/ihr Gehirn!