Neue Denkmodelle

Vor fast 100 Jahren erschütterte die Quantenphysik die klassische Physik. Wir leben heute in einer Welt umgeben von, ja tatsächlich versunken in eine Technologie, die durch die Quantenphysik erst möglich wurde. Es ist umso seltsamer, dass wir uns noch nicht in das Potential dieser neuen Wissenschaft im Bereich der menschlichen Entwicklung hineingewagt haben. Gesellschaft und menschliche Organisation stolpern, mit ein paar Ausnahmen, in gleicher altmodischer hierarchischer, patriarchischer, mechanistischer und klassischer Weise weiter. Wir nähern uns Problemen und Möglichkeiten ebenso auf eine analytische, mechanistische Art.

Erst seit wenigen Jahren wird der Bereich des menschlichen Potentials und die Welt der Kreativität zögerlich erforscht. MIT-Professor Otto Scharmer hat eine Theorie zum Thema Wandel entwickelt, die davon ausgeht, dass wir die Zukunft antizipieren können. Es nennt den Vorgang »presensing«. Dabei beruft er sich auf Konzepte wie „Open mind“, „open heart“ und „open will“ bezieht. Professor Scharmer’s Arbeit liefert einen wichtigen Baustein zum theoretischen Hintergrund von Dynamic Facilitation Methode. Dynamic Facilitation wurde von Jim Rough in den 1990ern entwickelt. Dazu hier etwas mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere